Pokemon Journeys

Bereise die Welt der Pokemon und erlebe spannende Abenteuer!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Tagebuch von der chaotischen Marmeladen-Rika

Nach unten 
AutorNachricht
Rika

avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Tagebuch von der chaotischen Marmeladen-Rika   Do Jun 20, 2013 10:30 pm

Hier schreibt Marmeladen-Rika ihre seltsamen Erlebnisse nieder, die zu unwichtig sind, als dass sie in das RPG könnten. Einige von ihnen sind in der Vergangenheit passiert.
Nochmal zur Erinnerung: Rika-chan hat einen kleinen Bruder und eine kleine Schwester, ihre Eltern sind getrennt. Sie hat bis jetzt nur ein Pokémon, das Trasla Nana.

Mein erster Tag der Reise

Liebes Tagebuch,
heute bin ich das erste mal von Zuhause weg, also richtig weg. Meine Mama Amina hat mich gefühlte tausendmal gefragt, ob ich auch wirklich alles habe und auch, ob ich wirklich so viel Marmelade mitnehmen will. "Ja, ich will wirklich so viel Marmelade mitnehmen. Es ist gar nicht so viel. Wenn du mal in die Küche sehen würdest, wüsstest du das ich nicht viel dabei hab.", hab ich ihr gesagt und danach war sie still.
In der Küche standen in einer langen Schlange auf dem Fensterbrett Einmachgläser, gefüllt mit bunter Marmelade in allen erdenklichen Varianten des Geschmacks- und Farbenspecktrums. Wir wussten schon überhaupt nicht mehr wohin mit dem vielen Gläsern, deshalb verschenken wir sie schon an alle Einwohner von Flori. Auch Kuchen stand in der Küche, einer von ihnen noch dampfend frisch. Ein Apfelkuchen mit Gitterstreifen und einer saftigen Füllung - ein Abschiedsgeschenk von mir. Außerdem noch ein Schokoladenkuchen und ein paar Apfelmuffins.
Meine kleine Schwester Kira hat mir den Abschied richtig erschwert. Sie hat geweint und mein Knie umschlungen, sodass ich sie erst abschütteln musste bevor ich gehen konnte. Juri war beleidigt und hatte trotzig sein Kinn vorgeschoben. Aber als ich ihn umarmte zitterte seine Unterlippe und auch er musste ein klein wenig weinen.
Puh, der Abschied war wirklich nicht leicht. Ich hab auch überhaupt keinen Plan wo ich heute übernachten soll, ich hoffe in Jubelstadt ergibt sich noch was, sonst muss ich wohl oder übel auf der Straße schlafen und das in einer Großstadt...
Auf dem Weg nach Jubelstadt hab ich übrigens einen hervorragenden Sauerkirschbaum gefunden und mir gleich ein paar Kirschen in eine Plastiktüte gepackt. Das wird eine tolle Marmelade und in Flori wuchsen nie Sauerkirschbäume, also eine tolle neue Erfahrung. Nana, mein Trasla, hilf mir bei der Ernte mit ihrer Konfusion. Leider zerplatzten so ein paar der Kirschen, aber der ganze Baum war ja voll davon. 
Naja, jetzt sitze ich in einem öden, total überfüllten Café und esse Apfelpudding (der aber wirklich lecker ist, das muss ich zugeben. Und der Kaffee ist auch nicht zu verachten). Ich muss nachher noch auf jeden Fall in einen Supermarkt, ich brauche Zucker für meine Sauerkirschmarmelade.
Naja, ich schreibe später wieder weiter, wenn etwas Erwähnenswertes passiert ist, außer Kirschenpflücken und Apfelpudding essen.
Deine Rika-chan
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Tagebuch von der chaotischen Marmeladen-Rika
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Isabel Abedi - whisper
» Graupner Sea-Commander 1/20 - Robbe Schlepper Neptun - eine Art Tagebuch
» Anne Frank im Comic
» Lumina (AWL)

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon Journeys :: Die Charaktere :: Charakterboard :: Tagebuch-
Gehe zu: