Pokemon Journeys

Bereise die Welt der Pokemon und erlebe spannende Abenteuer!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Hafen

Nach unten 
AutorNachricht
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Hafen    Do Jun 13, 2013 3:12 am

Der Hafen von Orania City, wo tägliche viele große Schiffe abfahren.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Hafen    Do Jun 20, 2013 4:34 am

Tuuuut Tuuuuuut, die Schiffshupen kündigten die Ankunft im Hafen ein, doch Lenika hätte sie nicht gebraucht. Schon seit einer halben Stunde stand sie an Deck, den Blick auf das Festland gerichtet, das immer näher kam. Das also war Orania City! Lenika war nervös, aber es war eine gute Art von Aufgeregtheit, auch wenn durchaus ein winziges bisschen Angst mitspielte. Sie war noch nie zuvor in Kanto gewesen und, was vermutlich noch auschlaggebender war, sie war noch nie ganz alleine so weit gereist. Wirklich Gedanken hatte sie sich vorher nicht gemacht. Sie wusste nicht einmal, wo sie heute Nacht schlafen würde, geschweige denn, wohin ihre Reise sie eigentlich führen sollte, aber sie hatte das Gefühl, solange ihre Pokémon bei ihr waren, konnte es nur gut werden.
Kanto war ein mehr oder weniger zufälliges Ziel, denn als Lenika und ihr Vater abends im Hafen von Oliviana City angekommen waren, war nur noch dieses eine Schiff gefahren und Lenika wollte nicht riskieren, dass ihr Vater es sich anders überlegte, und sein geliebtes Töchterlein einfach wieder mit nachhause nahm. Ihr war also nichts anderes übrig geblieben, als dieses Schiff zu nehmen und nun stand sie hier, und es würde nur noch wenige Minuten dauern, bis sie das Festland betrat.
Lotta, ihr Felilou saß neben ihr auf dem Geländer und beobachtete das Geschehen im Hafen, der jetzt nur noch wenige Meter entfernt war. "Schon hübsch Lotta, nicht?" fragte Lenika und gleich darauf stieß sie einen erschreckten Schrei aus, denn Lotta war völlig ohne Vorwarnung vom Geländer abgesprungen und landete nun elegant auf dem Festland. "LOTTA!!!" rief Lenika in einer Mischung aus Ärger und Hilflosigkeit. Noch konnte sie nicht von Bord gehen und beim Versuch, ebenfalls zu springen, würde sie sich vermutlich sämtliche Knochen brechen. Warte auf mich rief sie noch, doch eigentlich kannte sie ihr Pokémon gut genug um zu wissen, dass das nichts bringen würde. Und richtig, das Felilou drehte sich nicht mal mehr zu ihr um, bevor es sich neugierig immer weiter vom Schiff wegbewegte.
Lenika wusste wie wusste, wie Lotta war. Sie lief oft davon und hörte nicht, aber sie kam auch immer wieder zurück und Lenika wusste meist, wo sie sich herumtrieb. Doch das hier war eine fremde Stadt, ja eine ganz und gar fremde Region, was, wenn sie sich nicht wiederfanden?
Die frisch gebackene Trainerin spürte wie Tränen in ihr aufstiegen, doch sie versuchte, sie zu unterdrücken. Sie war gerade mal einen Tag alleine unteregs und wollte schon heulen, wie ein kleines Mädchen?! War sie etwa doch noch nicht soweit, auf Trainerreise zu gehen?
Warum habe ich sie nicht in ihrem verdammten Pokéball gelassen dachte sie wütend über ihren eigenen Leichtsinn und sah Lotta verzweifelt nach, die schon fast zwischen den Schaulustigen am Hafen verschwunden war. "Bleib doch stehen!" Ein letzter verzweifelter Versuch. Natürlich vergeblich.
Als die Passagiere endlich von Bord gehen durften, war von Lotta nichts mehr zu sehen. Lenika sprach einige Leute an, doch niemand hatte ein kleines lila Pokémon gesesehen. Schließlich ließ sie sich auf eine Bank fallen und nun liefen doch ein paar Tränchen. So hatte sie sich das nun wirklich nicht vorgestellt.
Als sie aufblickte, bemerkte sie ein Mädchen, das etwas abseits von dem Trubel im Hafen stand, und im Gegensatz zu allen anderen nicht in Eile zu sein schien. Vielleicht stand sie ja schon länger dort und hatte etwas gesehen? Lenika lief hinüber, ja sie rannte fast, keimte doch in diesem Moment neue Hoffnung in ihr auf.
"Du!", rief sie noch im Laufen in Richtung des Mädchens und vergaß in der Eile alle ihre Manieren, "Hast du mein Felilou gesehen?"

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Hafen    Do Jun 20, 2013 11:46 am

Massen um Massen schienen an ihr vorbei zu ziehen, Tomoe war auch gerade erst mit einem der hiesigen Schiffe angekommen, lange hatte es gedauert diese Distanz zwischen Einall und Kanto hinter sich zu bringen. Viel hatte die frisch gebackene Trainerin schon von dieser Region gehört, Sagen und Legenden waren ihr erzählt worden, von Freundschaft, Pflicht und Ordnung. Im Eigentlichen von noch vielem mehr, doch der ganze Trubel schien zumindest für den Moment an ihr vorbei zu ziehen. Nur die ruhigen Wellen des Meeres, sie hatte die Augen geschlossen und dachte  ein paar Stunden zurück, wie sehr Tomoe doch das Meer liebt, ein Lächeln lag auf ihrem Gesicht, in Gedanken die tiefe grün-blau farbene See unter ihr. So nah erschien es der dunkelhaarigen, noch immer lag der leicht salzige Geruch in der Luft. Ihre rechte Hand auf Rou's Kopf, auch er schien die Augen geschlossen zu haben und genoss nochmals den Moment der Ruhe, welchen sie sich selbst geschaffen hatten. Nochmals atmete die dunkelhaarige tief ein und langsam aus, sodass sie schliesslich wieder ihre Augen öffnete und sich ein wenig umsah. Der blaue Wassertyp und Freund neben ihr tat ihr dies gleich und nickte mutig herausfordernd Tomoe entgegen. Aufbruch stand in ihr ins Gesicht geschrieben, doch hetzen wollten sie sich nicht, zumindest nicht wie diese Massen von Passagieren, die wohl sehnsüchtig auf den Tag gewartet zu haben schienen, an dem sie endlich wieder festen Boden unter den eigenen Füssen zu spüren vermochten. Einfache Passagiere, jedoch auch Matrosen, ströhmten an Land, wie Treibgut eines versenkten Schiffes, einzig geleitet durch den Steg, der vor ihnen lag. Doch eine jener treibenden löste sich aus derselben Masse, ihr Blick durchforstete die Umgebung, suchend vielmehr, nach etwas Ausschau haltend, ward eben sie ein junges Mädchen, sehr viel jünger als sie selbst, in ihre Richtung gespült, nicht mehr getrieben. Schnellen Schrittes flog sie nahezu in ihre Richtung und sprach direkt auf sie ein. Sie suchte ihr Pokémon, dringend. "Wo hast du es denn zuletzt gesehen? Wurde es dir gestohlen?", fragte Tomoe weiter, schliesslich, wäre auch das nicht aus zu schliessen, die Antwort darauf, erweckte den Sinn nach Recht in ihr, wäre es denn nicht rechtens, wenn sie es schnell wieder finden würde, fragte sie sich noch. Schon stubste Ai, das Raichu sie an, ein besorgter Blick lag auf dem Elektrowesen, damit war es nun auch ihre Angelegenheit. "Komm wir helfen dir suchen, zwar kennen wir uns auch nicht so gut aus hier, doch Orania gehört anscheinend noch zu den kleineren Städten hier in Kanto." Kanna griff nach einem ihrer Pokébälle und ein Strahl schien ein weiteres dieser Wesen hervor zu bringen, eine mit wenig motiviertem Blick und orange, ihr Zurrokex.

"Ach, nebenbei bemerkt, Kamiya ist mein Name, Kamiya Tomoe", entschlossen suchte sie bereits, wie auch die Suchende vor ihr, die Gegend ab. Doch ihr Blick richtete sich eher Richtung Stadt, am Hafen würde sich dieses, gedanklich nannte sie es Kätzchen, wohl nicht mehr aufhalten. Unerwartet begann nun also ihr Start in diese nunmehr noch für sie neue Region an. Unerwartet, doch wer konnte schon wissen, wohin dies führen sollte, im Normalfall tat sie sich auch schwerer im Umgang mit anderen, doch hier hatte sie ein klares Ziel, welches es zu erreichen galt, die Findung des Verlorenen, der Flüchtigen.

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Hafen    Do Jun 20, 2013 9:30 pm

Erst, als die Fremde sich vorstellte, fand auch Lenika ihre Manieren wieder. "Kamiya also... Ich heiße Lenika Meredy. Du kannst Lenika sagen. Tut mir leid, wenn ich dich überrumpelt habe," murmelte sie ein wenig schuldbewusst, doch ihre spontane Helferin und deren  Pokémon waren schon zu sehr in die Suche nach Lotta vertieft, um etwas zu erwidern.

Erst als sie vor dem Mädchen gestanden war, hatte sie bemerkt, dass dieses um einiges älter war als sie selbst, und dazu auch noch Waffen bei sich bei sich hatte. Waffen! Am hellichten Tag mitten in der Stadt! Nein, unter normalen Umständen, hätte sie so jemanden wohl nicht angesprochen. Doch das Mädchen schien nicht gefährlich zu sein, im Gegenteil, sie hatte sofort ihre Hilfe angeboten und Lenika konnte wirklich jede Hilfe gebrauchen.
Noch immer spukte die Frage der Älteren, ob das Pokémon gestohlen worden war, in ihrem Kopf herum. Dies war zwar nicht der Fall, aber was, wenn jemand anders Lotta vor ihnen fand? Jemand, der keine guten Absichten hatte? Sie war doch so ein hübsches Ding, und hier in Kanto waren Felilou dazu noch selten, wer würde sie also nicht gerne behalten? Lenika versuchte, den Gedanken abzuschütteln. Lotta ist kein Pokémon, dass sich einfach so einsammeln lässt. dachte sie, Wenn jemand außer mir versucht, sie anzufassen, wird sie sich nach Kräften wehren und ihn zerkratzen. Mit Lottas Krallen musste selbst ihre Trainerin schon Bekanntschaft machen, und es war kein schönes Erlebnis gewesen.

Lenika kramte in ihrem Rucksack nach Midoris Pokéball und befreite diese. Offen gesagt, von alleine wäre sie gar nicht auf die Idee gekommen, ihr zweites Pokémon an der Suche zu beteiligen, und auch jetzt war sie nicht hundertprozentig von der Idee überzeugt, konnte es doch sein, dass auch das Endivie ihr abhanden kam, wenn es außerhalb seines Balles war. Doch Midori machte keine Anstalten, wegzulaufen, nein ganz im Gegenteil, sie suchte den Blick ihrer Trainerin und befolgte dann mit einem entschlossenen Nicken deren Anweisung, nach Lotta zu suchen. Inzwischen hatte sich der Hafen etwas geleert, und sie hatten es etwas leichter, das Gebiet zu überblicken, und sie fanden allerhand - einen einzelnen Schuh, der wohl einem der Richtung Stadt eilenden Passagiere aus dem Koffer gefallen war, eine abgerissene Fahne und sogar eine Geldbörse mit einigen Pokédollar, doch eine Spur von Lotta fanden sie nicht.
"Sie ist nicht mehr hier," stellte Lenika resignierend fest und wandte sich zu ihrer Helferin um. "Ich werde in die Stadt gehen und dort nach ihr Ausschau halten, du musst nicht mitkommen, aber ich könnte eure Hilfe gut gebrauchen", sagte sie so entschlossen wie möglich und fügte dann etwas leiser, und mit gesenktem Kopf, hinzu "Und... außerdem wäre ich jetzt nicht gerne allein."

> Orania City

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Hafen    

Nach oben Nach unten
 
Hafen
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Landungsschiff Zander im Mannheimer Hafen
» Hamburg-Hafen - eine philatelistische Reise
» Kleiner Rheinbummel im Hafen Andernach und in Oberwinter am 11.09.14
» Hafen Dio 1:87
» Schnellboot S-100 (Italeri 1/35) im Hafen

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon Journeys :: Die Welt der Pokémon :: Kanto :: Orania City-
Gehe zu: