Pokemon Journeys

Bereise die Welt der Pokemon und erlebe spannende Abenteuer!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Orania City

Nach unten 
AutorNachricht
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Orania City   Do Jun 13, 2013 3:09 am

Die Stadt Orania City.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Fr Jun 21, 2013 8:08 am

(cf: Hafen von Orania City) 

Die Kleine schien sich richtig Sorgen zu machen um ihr Pokémon, kein Wunder, wäre plötzlich einer ihrer Begleiter, nein Freunde, verschwunden würde sie wohl auch nicht aufhören sich deswegen Gedanken zu machen und unablässig suchen. "Gut wir begleiten dich", meinte die siebzehnjährige nahezu im selben Moment während auch Ai mit grossen Augen Lenika ansah und sie freundlich anlächelte. Sie wollte also nicht alleine sein, verständlich, noch dazu in ihrem Alter, schliesslich stellte auch für sie die Reise als Trainer sie immer wieder vor Herausforderungen und zumindest in solchen Momenten konnte sie sich ein kleines bisschen in andere hinein versetzen, obschon sie selbst es umso mehr als erstrebenswert hielt, wenn es auch manchmal nicht sehr einfach ward und sie sich ihre Fortschritte zu verdienen hatte.

Während sie so dahin gingen, immer suchenden Blickes, schwie Tomoe zuerst ein wenig, bis auch sie das Gefühl überkam das Schweigen brechen zu müssen, obschon sie sich nicht sicher war, ob sie es nur so empfunden hatte. "Dein, du sagtest Felilou, hat es einen Spitznamen? Wo verkriecht es sich denn normalerweise gern?" Irgendwie versuchte sie ganz pragmatisch an die Sache heran zu gehen. Wie auch sonst. Die braunhaarige schien echt mitgenommen, zu sehr tat ihr die kleine leid. "Keine Sorge, wir finden dein Felilou." Ob sie sich wohl ein wenig aufheitern liess? 

"Du kommst auch nicht aus Kanto, stimmt's?" Magst du mir ein kleines bisschen von dir erzählen während wir suchen?" Vielleicht würde sie dies ein wenig ablenken oder auch beruhigen. Während sie so zuhörte, dachte sie jedoch auch noch ein wenig darüber nach, dass sie ja immer noch ein Kind war, sie verstand es immer noch nicht hundert Prozentig, wie konnte man so junge kleine süsse Mädchen nur allein durch die Gegend ziehen lassen. Doch auch sie war sich im klaren darüber, dass dies eine gute Möglichkeit war, seinen Charakter zu formen und dazu zu lernen. Mehr als in jedem Klassenzimmer, zumindest was praktische Erfahrung anging.

Da nahm Ai das Mädchen mit dem Namen Lenika plötzlich an der Hand und strahlte sie mit einem entschlossenen, "Rai", an. Das Elektropokémon schien sich auch Sorgen zu machen und blieb lieber direkt bei ihnen im Gegensatz zu dem vorneweg laufenden Zwottronin und dem hinterher schlurfenden Zurrokex. 

Da schlich sich ein kurzes Grinsen auf Tomoe's Gesicht, eine ungeplante, jedoch taktische Aufstellung, ob sie so wohl den grössten Erfolg haben würden?

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Fr Jun 21, 2013 9:01 am

Lenika war wirklich erleichtert, dass die Ältere sie begleitete.
"Mein Felilou heißt Lotta. Ich habe sie jetzt schon über ein Jahr. Eigentlich sind wir auch die besten Freunde, wirklich! Aber sie hat einfach ihren eigenen Kopf...vielleicht... hätte ich sie strenger trainieren sollen. Aber... ich bin auch noch nicht so gut...", gab sie kleinklaut zu, während der kleiner Trupp durch die Straßen von Orania City zog. "Lotta läuft oft weg, aber ich fand das nie schlimm, ich wusste ja, dass sie immer zurückkommt. Sie war meistens in der Nachbarschaft unterwegs und hat Leckerchen abgestaubt... Naja, in meiner Heimatstadt kannte sie fast jeder, so konnte sie auch nicht verloren gehen. Wir kommen aus Rosalia City, das ist in Johto, eine kleine Stadt am Meer", erzählte sie und bekam auf einmal furchtbar Heimweh. Sie dachte an ihren Vater, der jetzt vermutlich wieder zuhause angekommen war und ihre Mutter und ihre Schwester Sunna in den Arm nahm. Nur sie nicht. Heute Abend würde sie der kleinen Sunna keine Geschichte erzählen können. Ob sie sie wohl auch vermisste? Und ihre Mutter würde ihr keinen Gutenachtkuss geben und nicht sagen, dass sie sie lieb hatte. Jetzt bereute sie ihren Entschluss ein wenig. So schwierig hatte sie es sich nicht vorgestellt. "Woher kommst du denn?", fragte sie um sich abzulenken, doch ein Teil ihrer Gedanken war noch immer bei ihrer Familie. "Bist du schon lange unterwegs?", und mit einem Seitenblick auf das Raichu, dass neben ihr herlief, als wollte es sie beschützen: "Und woher hast du dieses superduper süße Pokémon? Das ist doch die Weiterentwicklung von Pikachu, oder? Mein Vater hat mal ein Pikachu gemalt."

Als sie um die nächste Ecke bogen, tauchte ein Haus auf, vor dem ein Schild stand. POKÉMON FAN CLUB stand darauf. Lenika hatte von diesen Clubs gelesen, auch in Johto gab es einen, doch sie war nie dorthin gekommen. Vor dem Haus lagen einige Pokémon im Gras und dösten in der Sonne. "Schau da sind Pokémon", machte Lenika ihre Begleiter aufmerksam, "Wo Pokémon sind, ist auch Pokémonfutter. Vielleicht  gehen wir mal rein und fragen da nach, ob jemand Lotta gesehen hat?"

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Fr Jun 21, 2013 9:46 am

Sie wirkte sympatisch, sehr sogar, doch mit einem Mal wirkte sie doch wieder recht bekümmert, besonders nachdem sie ihre Heimat erwähnt hatte. Wahrscheinlich vermisste sie diese, dachte Tomoe für sich selbst. Ein bisschen ging es ihr auch so, schliesslich sah man die Menschen, die zu einem selbst gehörten, die Familie, meist für ein lange Zeit nicht.

"Weisst du auch ich lebe am Meer -ich liebe es- in Stratos City, das liegt in Einall, eine wirklich riesige Stadt mit Wolkenkratzern und was man sich in einer solchen nur vorstellen kann. Am liebsten mag ich das Eis da, glaub mir, es schmeckt unglaublich gut. Wenn du eines Tages Mal dort bist, zeige ich dir, wie süchtig man danach werden kann", und klopfte sich ein wenig verlegen auf ihren Bauch. Glücklicherweise musste sie ja nicht befürchten, darunter zu leiden, schliesslich trainierte sie meist genug. "Lange würde ich wohl nicht sagen, vor einem Jahr bin ich zum ersten Mal losgezogen, auch ich bin noch nicht so lange Pokémon Trainerin, davor hab ich fast meine ganze Zeit bei meinem Sensei verbracht und mit denen hier trainiert", sie verwies auf die beiden Schwerter, welche an ihrer rechten befestigt waren. "Sie sind scharf, aber mach dir keine Gedanken, ich beisse dennoch nicht."

"Wie ich Ai kennen gelernt habe ist 'ne längere Geschichte, kurzgefasst hab ich sie von ein paar recht zwielichtigen Personen Befreit, sie zwangen sie dazu ihre eigenen Pokéfreunde zu verletzen. Da konnte ich nicht anders und hab mich eingemischt, seither hat sie irgendwie einen Narren an mir gefressen." Sie blickte zu dem sie anstrahlenden Raichu bevor sie weiter anfügte:"Und ich an ihr. Wer weiss, vielleicht erzähle ich dir Mal die ganze Geschichte." Ob sie wohl Geschichten mochte? Auch ihr waren nun die vielen vor sich hindösenden Pokémon aufgefallen und auch das Haus an sich machte so einiges her, ein hübsches Gebäude. "Ja, lass uns hinein gehen", und nickte ihr zu. Zielstrebig öffnete sie die Tür, was sie nun wohl erwarten würde?

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Fr Jun 21, 2013 10:22 am

Lenika errötete, als die Ältere ihre Schwerter erwähnte. Ob sie wohl bemerkt hatte, dass sie diese immer wieder angestarrt und sich gefragt hatte, ob sie wohl eine Kriminelle war?
Doch die Erklärung beruhigte sie. Sie würde gern mehr darüber erfahren, aber jetzt waren erstmal andere Dinge wichtiger. Allem vorran, Lotta wiederzufinden.

Lenika trat entschlossen durch die Tür. Innen erwartete sie ein einziger, großer Raum, ausgestattet mit einem Tisch und diversen Sofas und anderen Sitzmöglichkeiten. Ein Snobilikat setzte sich genau vor Lenikas Füße und sah sie mit großen Augen an. Als sie anfing, es hinter den Ohren zu kraulen, begann es zu schnurren. Während sie das Pokémon liebkoste, sah das Mädchen sich genauer um. Von den anwesenden Menschen im Raum, achtete keiner auf die Neuankömmlinge, es war wohl normal, dass man hier ein und aus ging. Lediglich die Köpfe einiger Pokémon, von denen es hier nur so wimmelte, wurden zu ihnen umgedreht. Auf dem größten Sofa, an der Rückwand des Raumes, saß ein sehr dicker Mann mit einem winzigen Schnurbarrt, der so gar nicht in sein fleischiges Gesicht passen wollte, und streichelte... "LOTTA!" kreischte Lenika und wäre fast über Snobilikat gestolpert, das mit einem erschreckten Maunzen einen Satz zur Seite machte. Nun waren alle Augen im Raum auf sie gerichtet, doch Lenika war alles egal, sie stürzte in den Raum, auf das Sofa und ihr verloren geglaubtes Pokémon zu. Als Lotta ihre Trainerin bemerkte, streckte sie sich in aller Ruhe, um dann auf den Tisch zu springen, vor dem Lenika inzwischen stand. Diese schlang ihre Arme um sie und drückte sie an sich, so fest sie konnte. Lotta ließ es ausnahmsweise ohne Gegenwehr zu, denn sie spürte die Erleichterung des Mädchens, ebenso wie die Verzweiflung, die dieser vorrausgegangen war. Als Lenika ihr Felilou schließlich aus der Umarmung entließ, waren ihre Wangen mit Tränen bedeckt. "Du dummes, dummes Ding!", schimpfte sie halbherzig. Sie war viel zu glücklich, um wirklich böse zu sein. Lotta hingegen legte den Kopf schief und sah sie mit einem Blick an, der zu sagen schien: Was hast du denn nur, ich bin doch nur vorausgegangen?
Erst jetzt fielen Lenika die anderen wieder ein, und sie wandte sich zur Tür um. "Ich hab sie!", fasste sie das Offensichtliche in Worte, doch zu mehr war sie noch nicht in der Lage.
Auch die anderen Anwesenden im Raum hatten nun verstanden, was wohl passiert war, und der dicke Mann erhob sich von seinem Sofa und streckte Lenika mit einem freudlichen Lächeln seine Hand hin. "Ich bin der Co-Präsident vom Pokémon-Fanclub" stellte er sich vor, "das ist also dein Pokémon? Es ist vorhin einfach hier im Garten aufgetaucht und hat sich mit meinem Snobilikat angelegt." Dann wandte auch er sich zur Tür und winkte die anderen herein. "Kommt ruhig rein, hier ist Platz genug für alle!"

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Sa Jun 22, 2013 11:52 pm

Überglücklich erschien ihr das Mädchen mit dem Namen Lenika, sie strahlte förmlich, doch schien sie sich ein wenig zuviel Sorgen gemacht zu haben, ihr "Kätzchen" war nicht sonderlich beeindruckt, zumindest auf sie wirkte es diese Wirkung aus. Ein glückliches Wiedersehen  in einem Raum voller, nun ja wie sie sollte sie es in Gedanken nennen.. 

Der Raum glich einem überdurchschnittlich grossen Clubraum, hie und da unterhielten sich ein paar über ihre neusten Errungenschaften und wie putzig oder unbeschreiblich schön diese doch sei. Die 17 Jährige trat näher heran, besah sich den Raum einen kurzen einprägsamen Moment lang und nickte dem Kätzchen zu: "Nach dir haben wir gesucht." Sie lächelte, stellte sich selbst auch auf freundliche Art beim Stellvertretenden- wie sie dachte- Präsidenten und bei den Nahe umstehenden und Sitzenden, den anderen im Raum nickte sie freundlich zu. Interessanterweise fiel sie in ihrem Aufzug gar nicht sonderlich auf, ein paar hier verkleideten sich wohl gerne, einerseits als Pokémon selbst oder passten ihre Kleidung der Gestalt ihres Lieblings an, was wohl teilweise recht fragwürdig schien, dennoch alle schienen recht sympathisch auch wenn sie sicherlich alle die eine oder auch andere Macke an sich hatten oder ein wenig abgedreht zu sein schienen. Da zupfte Zet plötzlich am Arm des CO-Präsidenten, sah ihn frech freudig an und gab ein "Kexx" von sich, bis sogleich in einen der Kekse, welche er sich vorher unbemerkt von einem der Teller auf dem grossen Tisch stibitzt hatte. Dieser lachte lauthals und tätschelte den Kopf des Zet's während er bemerkte, dass diese für alle Pokémon Freunde und auch Pokémon da seien, und dass es schön wäre, wenn die anderen auch noch ein paar abkriegen würde. "Zettt!", vorwurfsvoll klang der Ausspruch Tomoe's, da hatte er doch ernsthaft gleich die ganze Hand voll mit Keksen gefüllt. Sofort legte er einen Es tut mir wirklich leid aussagenden Blick auf , sah Tomoe damit an, die dann doch lächeln musste, woraufhin er den nächsten Keks in Angriff nahm und einem kleinen, knuffig aussehenden Teddiursa den Kopf abbiss. 

"Zwott." Der Wassertyp neben ihr rümpfte seine Nase, sollte er nun ernsthaft wieder mit seinen Flausen durch die Situation kommen und sogar noch dafür belohnt werden, schienen sein Blick und seine nunmehr ineinander verschränkten Arme ausdrücken zu wollen. Dies amüsierte momentan hier Leitenden auf's köstlichste, sodass er schon fast nicht mehr aufhörte zu lachen, dies wiederum fand Rou wohl nicht so komisch, zwang sich dennoch zu eher lächelnden Zügen im Gesichte, funkelte Zet aber weiterhin mit einem Funkeln besonderer Art an. Schnuppernd trat auch Ai heran, sie verströmten einen äusserst leckeren Duft, legte den Kopf ein wenig schief, sodass sie eines der Gebäcke erhielt des Unlichttypen erhielt. Nicht nur irgendeinen, sondern den bei weitem grössten, Ai strahlte regelrecht und bewegte den Kopf nun leicht zur Melodie, die leise, aus dem Hintergrunde heraus, eine wohlige Atmosphäre schuf. Fragend trat sie an Rou heran, brach etwa die Hälfte des Kekses ab und reichte den Teil in seine Richtung. Er nahm in nach klurzem Zögern an und lächelte einem nun sehr viel aufrichtiger entgegen, rollte die Augen noch kurz um seine Missbilligung des Ganzen kund zu tun, bevor er selbst an der Backware knabberte. 

"Ihr dürft alle gerne auch davon nehmen, auf dem Tisch hat's noch Unmengen davon", erklang des Co-Präsidenten Stimme, noch immer lag ihm das Lachen förmlich ins Gesicht geschrieben.

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   So Jun 23, 2013 2:41 am

Alle Sorgen waren mit einem Mal vergessen. Dass Heimweh, die Zweifel an der Eignung als Trainerin - Schnee von gestern.
Als Lenikas Aufregung endlich nachließ, hatten ihre Begleiter sich bereits mit den Anwesenden im Raum bekannt gemacht. Sie sah den Pokemon beim Keksenaschen zu und konnte sie nun das erste Mal ganz bewusst beobachten. Das Raichu hatte es ihr besonders angetan, es war einfach so niedlich und dazu hatte es so freundliche Augen und schien ein sehr nettes Pokémon zu sein. Doch auch die anderen Beiden hatten ihren ganz eigenen Charme, das Zwottronin, das ganz offensichtlich seine Missbilligung über das Verhalten seines Teamkollegen zur Schau stelle, und eben dieser, das orangefarbige, großäugige...ja, was für ein Pokémon war das überhaupt... das sich unaufhörlich Kekse in den Mund stopfte.
Dabei fiel Lenika auf, dass sie ihre eigenen Pokémon bei der ganzen Aufregung noch gar nicht vorgestellt hatte. Sie suchte den Raum mit Blicken nach Midori ab und stellte fest, dass diese nicht einmal ganz zwei Meter von ihr entfernt auf dem Boden saß und sie aufmerksam ansah.
"Tomoe!", wandte sie sich dem Mädchen, das ebenfalls ihre Pokémon beobachtete, und kam dann kurz ins Stocken. "Äh... das war doch dein Name, oder?" Wie peinlich, sie hatte ihr vorhin gar nicht richtig zuhören können.
"Das ist Lotta, meine kleine Rebellin", stellte sie ihr Pokémon schließlich endlich offiziell vor und dieses stieß, wie zur Bestätigung, ein kurzes "Lou!" aus. "Und das...", sie winkte ihr Endivie zu sich, "...ist Midori, mein Endivie. Ich habe sie erst vor ein paar Tagen von einem Pokémonprofessor bekommen. Ist sie nicht hübsch?" Midori schien sich über dieses Kompliment zu freuen und schmiegte sich zärtlich an ihre junge Trainerin.
Im Pokémon Fanclub herrschte eine lockere, fröhliche Atmosphäre und verschiedene Menschen fragten die beiden Mädchen, woher sie kamen und was sie in Orania City machten. Lenika hatte auf diese letzte Frage keine Antwort, war sie doch völlig planlos hierher gekommen und kannte sich überhaut nicht aus. Ja, was wollte sie eigentlich? Eine Trainerin werden. Viele Pokémon kennenlernen, alles über sie lernen und mit ihnen arbeiten, das war der Plan. Vielleicht sogar ein paar Orden zu gewinnen. Alles andere würde schon irgendwie klappen.
Lenika lauschte den Geschichten der anderen jungen Trainer im Raum. Sie erzählten von Abenteuern, Kämpfen und Pokémon, von denen Lenika noch nie gehört hatte. Ein Mädchen behauptete sogar, mal ein legendäres Pokémon gesehen zu haben, Ho-Oh, das über sie hinweg geflogen wäre, ein Junge hielt dagegen, dass das sicherlich nur ein besonders großes Ibitak gewesen war.
Die Geschichten gefielen Lenika so gut, dass sie in Träumereien verfiel und es gar nicht mitbekam, als das Wort wieder an sie gerichtet wurde. "Wo wollt ihr beide denn heute übernachten?", fragte der Clubleiter. Erst als Lotta ihre Trainerin anstupste, wurde sie wieder wach und der dicke Mann musste seine Frage wiederholen. "Ich äh... ich weiß gar nicht", gab sie zu und musterte ihre Begleiterin möglichst unauffällig. Ob diese wohl froh war, wenn sie die Jüngere nicht mehr an den Hacken hatte? Oder bestand vielleicht sogar die Chance, dass sie auch in Zukunt noch eine Weile zusammen reisen konnten?

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   So Jun 23, 2013 11:02 am

Stimmt, sie hatte ihre liebsten noch gar nicht vorgestellt, "Entschuldigt bitte vielmals", meinte sie ein wenig schuldbewusst zu ihren Pokémon. "Ja, es sieht sehr süss aus, sie ist doch eine Pflanze", schnell berichtigte sich Tomoe, "ich meine natürlich ein Pflanzenpokémon, oder? Und kann es sein, dass sie es ist, die so süss duftet?" Tomoe mochte diesen Duft, irgendwie erinnerte es sie an eine Mischung aus Blumen und Honig, doch vielleicht bildete sie sich dies nur ein. Da stupste sie Rou leicht von der Seite her an, "Ist ja gut", nun würde auch sie ihre Treuen Begleiter vorstellen können, zuvor waren sie ja recht in Eile gewesen, doch nun konnte sie ihr verschulden wieder berichtigen. "Darf ich dir nun auch meine treuen Begleiter und vor allem Freunde vorstellen? Das hier ist Rou, er gehört zu den Zwottronin, ich könnte mir wohl keinen besseren Trainingspartner vorstellen, seit Beginn reise ich mit ihm gemeinsam",nun fiel der Blick der dunkelhaarigen auf frech Grinsenden in den Baggypants und zum Elektropokémon Ai, "der Kerl hier heisst Zet -ein Zurrokex- und dieses süsse Raichu ist Ai, auch sie beide begleiten mich schon eine Weile und sind mir richtig ans Herz gewachsen", kaum hatte sie diesen Satz beendet wurde sie sogleich vom Raichu auf's herzlichste geknuddelt, während sich Zet ein wenig abwendete, dennoch merkte man auch ihm an, dass die Worte der Trainerin ihn schon ein wenig gerührt hatten. 

Kurzgefasst erklärte Tomoe, weshalb sie nach Kanto gekommen war, ihr Schwertkampflehrer, Sensei, wie sie ihn nannte, war wohl hier geboren worden und hatte hier lange Zeit gelebt, eine befreundete Schule befand sich wohl auch hier, bei der sie, während sie nun hier war gerne einmal besuchen wollte, doch dies hätte noch Zeit. Wollten den nicht alle Trainer stärker werden und mehr und mehr dazu lernen, fragte sie sich innerlich selbst. "Natürlich möchte ich allem voran mit meinen Freunden eine tolle Zeit erleben, indem wir uns Herausforderungen stellen werden wir wachsen, im Körper und im Geiste." 

Auf letzter gestellte Frage antwortet sie auch erst relativ spät, "Wir wissen es auch noch nicht so genau, doch bis anhin ging das immer recht gut, oft auch unter freiem Himmel, was sehr schön sein kann". Doch bei dem Gedanken, dass die Kleine alleine durch die Gegend ziehen sollte, so allein gelassen, fühlte sich sich nicht sehr wohl. "Wenn du magst, können wir uns gemeinsam eine Übernachtungsmöglichkeit suchen. Es würde mich freuen Lenika." Aufrichtig und herzlich lächelte sie ihr entgegen.

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   So Jun 23, 2013 10:01 pm

"Zurrokex also...", murmelte Lenika. Von diesem Pokémon hatte sie noch nie gehört. Da hatte sie jahrelang alles über Pokémon gelernt, um nun festzustellen, dass es vermutlich noch etliche Arten gab, die sie nicht kannte. Nachdem sie im ersten Moment ein Bisschen enttäuscht darüber war, fand sie es doch nach kurzem Nachdenken sehr spannend. Es gab noch so viel zu entdecken und wenn sie irgendwann nachhause zurückkehren würde, hätte sie von Wesen zu erzählen, von denen ihre Freunde nur träumen konnten. Ja, vielleicht würde sie sogar das ein oder andere davon mit nachhause bringen.
Während sie das Zurrokex weiter beobachtete, zog sie ihren neuen DS von Professor Lind aus der Tasche und klappte ihn auf. Zurrokex - das Hautwechelpokémon, tönte der eingebaute Pokédex, Es hat einen dicken Schädel und versetzt jedem, mit dem sich sein Blick kreuzt, eine Kopfnuss. Erschrocken wandte Lenika ihren Blick ab.
Midori hüpfte fröhlich, ja geradezu strahlend, durch den Raum. Das musste einer der schönsten Tage ihres Lebens sein. Noch nie hatte sie an einem Tag so viele Komplimente abgestaubt. Sie war auch noch nie zuvor im Mittelpunkt gestanden, und auch wenn es nur kurz gewesen war, hatte sie es sehr genossen.
Doch auch für Lenika war es ein guter Tag, auch wenn er nicht so schön angefangen hatte. Nun hatte sie Lotta wiedergefunden und dazu hatte sie auch noch dieses Mädchen, Tomoe, kennengelernt, das zwar manchmal verschlossen wirkte, aber dennoch sehr nett zu sein schien, und ihr außerdem angeboten hatte, noch ein Weilchen bei ihr zu bleiben. Ob sie das wohl nur macht, weil sie denkt, ich komme nicht alleine zurecht? fragte Lenika sich, aber sie würde der Älteren schon zeigen, dass sie alt genug für diese Reise war. Und... sich selbst würde sie es auch noch beweisen. "Ich habe auch einen Schlafsack", sagte sie deshalb "wir können gerne draußen schlafen, wenn wir ein nettes Plätzchen finden. Ich kann auch etwas für uns und unsere Pokémon kochen!"
Der Leiter empfahl ihnen, außerhalb der Stadt zu übernachten, auf Route 6, die nach Saffronia und Azuria City führte, oder Route 11 in Richtung Lavandia, auf der sich auch der Digdatunnel befand.
"Möchtet ihr noch um den Donnerorden kämpfen, solange ihr in der Stadt seid?", fragte er die Gäste. Lenika schüttelte gleich den Kopf. So weit waren sie und ihre Pokémon wohl noch lange nicht.

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Di Jun 25, 2013 12:49 am

"Sie kennen sich bestimmt gut aus mit den Pokémon des Arenaleiters, stimmt es, dass dies eine Elektropokémonarena ist?", fragte Tomoe, während sie noch selbst nachdachte, wohin sie nun eigentlich gehen wollte. "Können sie uns vielleicht noch ein paar Tipps geben?",fragte sie weiter, hegte jedoch nicht den Gedanken, alsbald gegen den Arenaleiter zu kämpfen. Schliesslich hatten sie noch zu trainieren, besonders auch deswegen, weil es hiess, es sei ein recht starker Arenaleiter. Und ein wenig Training würde ihnen nach ihrer Schiffsreise auch gut tun, zwar hatten sie selbstverständlicherweise weitertrainiert und hatten auch gegen andere Trainer Kämpfe bestritten, doch irgendwie war es dennoch nicht dasselbe, wie in der Freiheit der Natur zu trainieren.

"Du kannst gut kochen?", Tomoe lachte ein wenig verlegen, diese Stärke besass sie nun wirklich nicht, nicht dass sie geich jedes Gericht verbrennen würde, jedoch beschäftigte sie sich doch viel lieber mit ihrem Training und doch wusste sie wie wichtig eine gute Ernährung im Eigentlichen wäre um noch bessere Ergebnisse zu erzielen. "Nicht umbedingt eine meiner grossen Stärken", gestand sie der viel jüngeren Trainerin ein. "Wisst ihr, natürlich möchten wir gegen den Arenaleiter kämpfen, doch das hat mit Sicherheit noch genug Zeit. Was würdet ihr davon halten, wenn wir zuerst in Richtung Osten gehen würden?", die dunkelhaarige hatte die Frage eher zu sich selbst und in den Raum gestellt, als jemandem bestimmten. Irgendwie sagte ihr irgendetwas unbestimmtes, dass dies für sie wohl eine gute Richtung sein würde. Ob Lenika das Mädchen mit den hellbraunen Haaren wohl auch in diese Richtung unterwegs sein würde?

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Lenika

avatar

Anzahl der Beiträge : 251
Anmeldedatum : 18.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Di Jun 25, 2013 2:06 am

"Osten also", nickte Lenika und klatschte fröhlich in die Hände. Dann fiel ihr auf, dass sie gar nicht wusste wo Osten war, geschweige denn WAS im Osten lag. Anscheinend sah man ihr das auch an, denn der Leiter ergriff schmunzelnd das Wort: "Route11 führt zur Schweigebrücke und über diese nach Lavandia. Man sagt, dass es dort spukt." Bei diesen Worten senkte er die Stimme, wohl um gruselig zu wirken, was ihm allerdings nicht besonders gut gelang. "Es spukt?", fragte Lenika, eher aufgeregt als verängstigt. Sie fand, das klang ziemlich spannnend. "Ja", fuhr der Schnauzbärtige fort, "Es gibt dort einen Pokémonturm, dort werden Pokémon nach ihrem Tod bestattet, es ist wie ein riesiger Friedhof. Dort sollen die Geister ihr Unwesen treiben." Diese Stadt klang immer interessanter, nun konnte Lenika es kaum noch erwarten, aufzubrechen. Dort würden sicher die Abenteuer warten, die sie erleben wollte. Orania City war hübsch, aber besonders interessant war ihr die Stadt beim ersten Durchlaufen nicht vorgekommen. Es gab ein Pokémoncenter und einen Laden, ansonsten schien nur die Arena von größerer Bedeutung zu sein. Der Clubleiter hatte auf Tomoes Nachfrage bestätigt, dass der Arenaleiter der Stadt, irgendein Major, auf Elektropokémon spezialisiert war. Er empfahl ein Bodenpokémon, um gegen ihn anzutreten. Ein paar der anderen Anwesenden hatten die Arena bereits besucht und teilten ihre Erfahrungen. Viele von ihnen waren schon an dem Rätsel gescheitert, das man vor dem Kampf lösen musste. Dabei musste man versteckte Schalter in Mülleimern suchen. Lenika fand das ziemlich absurd. Nur einer der Trainer hatte hatte letztenendes seinen Kampf gewonnen und stolz seinen Orden gezeigt. Ein wunderschönes Stück, das hatte sogar Lenika zugeben müssen. Irgendwann würde sie auch einen besitzen.
"Ich glaube wir müssen langsam los", merkte Lenika mit einem Blick aus dem Fenster an. Die Zeit war wie im Flug vergangen und es wurde bereits dunkel. "Wir sollten einen Schlafplatz finden, solange wir noch etwas sehen."

_________________
Team:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Tomoe

avatar

Anzahl der Beiträge : 67
Anmeldedatum : 17.06.13

BeitragThema: Re: Orania City   Di Jun 25, 2013 7:48 pm

Sie hatte recht, bei dem ganzen Gerede, war soviel Zeit vergangen, es dämmerte. Kurz aber freundlich verabschiedeten sie sich von den noch immer Anwesenden und machten sich auf den Weg. Die Stadt war nun um einiges ruhiger geworden, fast schon verlassen hätte man denken können, hätten nicht ab und an ein paar Nachzügler, die auf dem nach Hause Weg waren, ihre Route gekreuzt. Sie verliessen Orania, jedoch lag noch immer eine gewisse Spannung, man könnte auch statische Aufladung in der Luft. Ob es heut Abend wohl wirklich eine so gute Idee gewesen war im Freien zu übernachten? Die Wolkendecke liess nichts Gutes diesbezüglich erahnen. Vorbei an Bäumen und Gräsern, um diese Zeit waren scheinbar nur noch sie unterwegs, war es denn mittlerweile wirklich schon so spät geworden? Ein Grollen war zu vernehmen nicht weit über ihnen. "Lenika, ich glaube es wird bald beginnen zu regnen, vielleicht sogar eher, bevor wir unser Lager aufschlagen können." Die Höhle, welche schon zu erkennen war, wäre wohl eine gute Unterschlupfsmöglichkeit. Zumindest würden sie dort einen trockenen Platz finden. Es begann leicht zu tröpfeln, der Platzregen würde wohl gleich beginnen und sie durchnässen.


->> (Route 11 ->>) Digda's Höhle

_________________
Man muss aufwärts blicken, um die Sterne zu sehen

Teamdaten:
 
 Rou: Fähigkeit; Panzerhaut
 (Attacken: Tackle, Rutenschlag, Aquaknarre, Kalkklinge, Zornklinge, Vergeltung, Aquawelle, Zugabe)
Zet: Fähigkeit; Bedroher
(Attacken: Fusskick, Silberblick, Sandwirbel, Finte, Kopfnuss, Angeberei, Durchbruch, Gegenstoss)

Ai: Fähigkeit; Blitzfänger
(Attacken: Donnerschock, Heuler, Rutenschlag, Donnerwelle, Agilität, Offenlegung, Lichtschild, Doppelteam)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Orania City   

Nach oben Nach unten
 
Orania City
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ike & Tina Turner ~ Nutbush city limits
» Fluxia City
» Tempera City
» LH Cargo MD-11
» LIAZ mit Langendorf-Auflieger "Floatglas Torgau"

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon Journeys :: Die Welt der Pokémon :: Kanto :: Orania City-
Gehe zu: