Pokemon Journeys

Bereise die Welt der Pokemon und erlebe spannende Abenteuer!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Pokemoncenter

Nach unten 
AutorNachricht
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Pokemoncenter   Sa Jun 15, 2013 8:08 pm

Das Pokemoncenter von Jubelstadt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Rika

avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Mi Jul 17, 2013 8:33 am

<< Jubelstadt

Lautlos öffnete sich die Glastür als Rika und Runa davor standen. Rika trat herein. Ihre feuchten Sohlen quietschten leise auf den rot-weißen Fliesen, während sie zu Schwester Joy am Tresen lief. Im Center waren noch ein paar andere Leute - die meisten davon etwa in dem Alter der zwei Mädchen. Sie warteten wohl auf ihre Pokémon. "Hallo, wir beiden haben gekämpft und unsre Pokémon haben einiges abbekommen - kannst du dir das mal anschauen?", fragte Rika die Schwester. Sie war schon öfter in Pokécentren und wusste, dass die meisten Schwestern ein >Du< bevorzugten. "Klar!", antwortete diese freundlich und nahm den Pokéball von Hunduster und von Traumato an.
Die Schwester öffnete die Bälle und die zwei Pokémon kamen zum Vorschein. Kiba war inzwischen bei Bewusstsein, seine Augen waren offen aber er lag noch. Mubis Bein sah sehr unschön aus. Man konnte den Abdruck von Kibas Zähnen sehen und drum herum waren rote Flecken vom Feuer. Die Krankenschwester nahm Mubi auf den Arm, Kiba wurde von einem Chaneira mit Haube getragen. "Wir schauen uns die zwei mal im Untersuchungsraum an."
Pokémon können sterben, das wusste Rika. Doch irgendwie dachte sie daran dass ein Pokémon im Kampf sterben konnte. Was würde wohl passieren wenn Mubi oder Kiba sterben würden? Würden Runa und sie sich nicht mehr ausstehen können? Rika sah zu ihr rüber. Runa schien Mubi sehr zu vertrauen, das war klar. Sie kannte Runa erst seit Kurzem, deshalb konnte sie sie nicht einschätzen.
Zwar war klar, dass keines der beiden Pokémon jetzt wirklich sterben würde, doch der Gedanke war trotzdem da. Nana stand neben ihr und versuchte über die Theke zu schauen, doch sie war zu klein. Sie war zu klein und zu jung, zum Drüberschauen und zum Sterben. Rika wollte den Gedanken los werden, wollte den Kopf schütteln und sagen 'Nein, Pokémon können im Kampf doch nicht sterben!', doch sie wusste dass es eben so war.
Klakkernde Absätze auf dem Boden."Ich schau mir eure anderen Pokémon lieber auch nochmal an, ja?", kam es von Schwester Joy, ganz unerwartet. Neben ihr stand jetzt wieder das Chaneira das die selbe Haube trug wie Schwester Joy. "Kommt am besten alle hinter zu mir."
Nana und Rika liefen neben einander den kurzen Gang aus weißen Fliesen. Rechts und links waren Türen die in andere Raume führten. Andere Räume. Bestattungsräume? Einschläferungsräume? Rika wollte es nicht wissen. Nie im Leben wollte sie Nana in so einem Raum besuchen müssen, niemals. Klar, Kiba ist ihr auch ans Herz gewachsen, doch... Nana ist eben Nana. Die Nana, mit der sie halbe Marmeladenbrote teilte und die Nana, die ihr beim Obstsammeln immer half. Die Nana, die ihr erstes Pokémon war und der Grund für ihre Reise war, irgendwie. Die Nana, die zu klein war um über den Tresen zu gucken und zu klein zum Sterben war, genau die war sie.
Sie waren im Untersuchungsraum angekommen. Hier war ein heller Holzboden verlegt und an den Wänden waren Poster von Beeren und anderen Dingen. Mubi saß auf dem Metalltisch mitten im Raum, während Kiba sich auf der Liege an der Wand ausruhte.
Rika hob ihr Trasla hoch und nahm ihren Kopf ganz nahe an ihren.
"Nana, ich glaube... ich glaube du wirst nicht bei den Wettbewerben mitmachen. Ich will nicht, dass dir in den Kämpfen etwas zustößt.", flüsterte Rika leise zu ihr. Sie wusste dass das irgendwie sinnlos klang. Warum ein Pokémon haben, es aber nicht einsetzen? Doch für Rika war Nana mehr eine Tochter oder eine Freundin als ein Pokémon wie es Kiba ist. Klar, Kiba ist ihr auch wichtig, doch er war sehr stark, wusste sich zu verteidigen und konnte auch was wegstecken.
Rika ließ Nana wieder runter und schob sie zu Schwester Joy. Die Krankenschwester untersuchte Nana und auch Sesokitz sah sie sich an.
Rika sah Nana nicht an. Sie wusste nicht, ob Nana überhaupt verstanden hatte was die junge Koordinaterin zu ihr gesagt hat, doch wenn, würde Nana sicher unglücklich zu ihr hochblicken und man konnte ihre traurigen Augen sehen. Das wäre schrecklich.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Runa

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.13

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Fr Jul 19, 2013 9:03 am

Jedesmal, wenn Runa in einem Pokémoncenter war, dachte sie daran, wie sie Mubi zum ersten Mal getroffen hatte. Das Bibor hatte ihn wirklich schlimm zugerichtet. Damals war sie auch im Vorraum des Pokémoncenters gesessen und hatte gewartet und gebetet. Ja, sie hatte sogar um das junge Pokémon geweint, auch wenn sie noch gar keine Freunde gewesen waren.
Doch selbst wenn die Erinnerung sie noch immer schmerzte, so erinnerte sie Runa auch daran, dass ihr Traumato ein robutes Kerlchen war. Ein Kämpfer, auch wenn man es ihm meist so gar nicht anmerkte. Sie wusste, dass er einiges vertragen konnte und auch das würde ihn nicht unterkriegen. Vermutlich würde er, sobald er hier raus war, etwas zu futtern verlangen und dann so tun, als ob nie etwas passiert wäre. Bei dem Gedanken musste Runa fast ein wenig lächeln.
Rika dagegen sah alles andere als glücklich aus. Bestimmt machte sie sich große Sorgen um Kiba. Kein Wunder, sie kannte ihn erst seit heute und konnte noch nicht wissen, wie er die ganze Sache wegstecken würde.
"Mach dir keinen Kopf" versuchte Runa, sie zu beruhigen. "Er wird schon wieder!"

Eine der Schwestern kam auf die Mädchen zu und bat sie, mit nach hinten zu kommen. Sie wollte auch auf die anderen Pokémon noch einen Blick werfen.
Als Mubi seine Trainerin sah, wäre er fast vom Tisch gesprungen, im letzten Moment schien ihm aber doch einzufallen, dass er noch verletzt war. Die Schwester deutete auf den Verband, der nun um sein Bein gewickelt war. "Das heilt ganz schnell", sagte sie zwinkernd. "Spätestens morgen kann er wieder hüpfen wie ein Spoink."
Als ob er das je tun würde.
Die Schwester sah sich nun Nana und das Sesokitz an und stellte anschließend fest, dass die beiden in bester Ordnung waren.
Sie bat die Mädchen noch einen Moment zu warten - sie durften auch im Behandlungszimmer bleiben - und bot ihnen zwei Stühle an.
Runa beobachtete ihr Sesokitz, das sich zu ihren Füßen gelegt hatte und die Schwestern bei ihrer Arbeit beobachtete. "Du brauchst ja noch einen Spitznamen..." Daran hatte sie überhaupt nicht mehr gedacht. Für ein weibliches Pokémon wären ihr auf Anhieb einige eingefallen, aber so musste sie eine ganze Weile nachdenken.
"Was hältst du von Jurin?" Das Sesokitz wandte den Kopf zu ihr und sah sie an. "Se~?"
Runa beschloss, das als Zustimmung zu interpretieren.
Dann wandte sie sich Rika zu. "Du hast vorhin im Café doch gesagt, ihr wollt zu einem Wettbewerb, oder? Ist das hier in der Stadt oder wollt ihr woanders hin?"
Ihre Frage war nicht ganz zufällig. Sie überlegte selbst gerade, wohin es sie wohl als nächstes verschlagen würde, und der Gedanke, nicht alleine weiterreisen zu müssen, war doch ganz angenehm. Abgesehen davon fand sie Rika sehr nett und die Mädchen schienen auf der gleichen Wellenlänge zu sein. Dennoch wollte Runa nicht gleich mit der Tür ins Haus fallen, und sie direkt fragen. Schließlich wollte sie nicht aufdringlich oder irgendwie verzweifelt wirken.

Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rika

avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Mo Jul 22, 2013 3:33 am

"Mh? Ja, naja, keine Ahnung." Rika war etwas zerstreut und musste erstmal ihre Gehirnzellen einsammeln und neu einsortieren. Wettbewerb, Wettbewerb, ... mh ... Rika dachte einige Zeit nach. Ob Kiba überhaupt Gefallen an Wettbewerben hatte? Im Kampf war er schon  mal ganz gut, auch die Attacken sahen schön aus. Es sah nicht so aus, als würde es ihm keinen Spaß machen ein paar Kombis zu testen.

Die Schwester war inzwischen auch mit dem Hunduster fertig. "Ich hab ihm ein Gegengift gegeben, das sollte gut wirken. Ich geb dir auch noch was mit, das kannst du ihm in sein Futter tun falls er sich nicht so gut erholt." Sie gab Rika ein kleines Glasröhrchen in dem 2 Tabletten kugelten. "Gut, danke für die Hilfe. Was wären wir nur ohne die Schwestern!", bedankte sich Rika und zusammen mit Runa und ihren Pokémon gingen sie zurück in den Empfangsraum.

"Ich weiß nicht so genau wo einer ist.",
antwortete Rika diesmal mit mehr oder weniger  sortierten Gedanken. "Wir könnten mal hier fragen oder direkt in der Wettbewerbshalle. Da weiß bestimmt jemand was."
Aber so richtig Lust hatte sie keine mehr. Sie wusste gar nicht, wann Kiba wieder fit sein würde und außerdem war der Kampf ziemlich spannend, da musste jetzt nicht noch der erste Wettbewerb in ihrem Leben stattfinden. Noch dazu waren sie erst in Jubelstadt angekommen. Irgendwie war Rika nach etwas Ruhe und Gemütlichkeit um die vielen Ereignisse etwas sacken zu lassen.
"Sag mal, habt ihr schon eine Unterkunft für heute abend?"
Der Gedanke an ein warmes Holzhaus mit dampfendem Essen und heißen Kaffee ließ ihr Herz höher schlagen. Heißer Kaffee und ein paar leckere Marmeladenbrote... in eine warme Wolldecke einkuscheln und mit dem Ei und den zwei Pokémon zusammen einschlafen. Mh... das wärs jetzt.
Rika strecke ihre Arme hoch und das Trasla tat es ihr nach. Dann folgten ein paar weitere Verrenkungen. Erst dann schien ihr einzufallen, dass das vermutlich seltsam aussah und erklärte Runa: "Magst du auch mitmachen? Das entspannt. Mubi und dein...", Rika dachte einen Moment nach. Runa hatte im Zimmer hinten ihrem Sesokitz einen Spitznamen verpasst. Morin? Sanin? Jiron? Jurin? Jurin! "Jurin, dein Jurin können auch mitmachen. Nur mit dem Bein sollte Mubi vielleicht aufpassen."
Und jetzt fühlte Rika sich nicht wie eine junge, energiegeladene Koordinaterin sondern wie eine alte Frau die Yoga machte. Oder eine alte Frau die Yoga unterrichtete. 'Uuuund das Bein nach oben! Genau! Und nochmal! Hau-ruck!' Rikas Kopfkino formte sich zusammen und sie musste ein bisschen kichern.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Runa

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.13

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Do Jul 25, 2013 7:08 am

Als Rika von den Wettbewerben sprach, klang es irgendwie gar nicht so, als ob sie überhaupt Lust darauf hätte. Runa wunderte sich. Noch am Morgen hatte sie doch noch so begeistert davon geredet? Und ehrlich gesagt, im Laufe des Tages hatte auch Runa über diese Wettbewerbe nachgedacht und immer mehr Gefallen an dieser Form der Pokémonkämpfe gefunden. Ja, inzwischen hatte sie sogar große Lust, selbst mal so etwas auszuprobieren. Keinen Wettbewerb natürlich, aber ein Training mit dem Ziel, Attacken besonders schön aussehen zu lassen, und trotzdem effektiv zu sein.
Aber je mehr Runa sich dafür interessierte, desto mehr schien Rikas Begeisterung für das Thema zu sinken. Woran das wohl lag? Etwa daran, dass Kiba bei dem Kampf vorhin verletzt worden war? Rika hatte schon sehr besorgt ausgesehen. Aber so richtig konnte sich Runa das nicht vorstellen. Jeder Trainer wusste doch, dass die meisten Pokémon gerne kämpften - auch Kiba hatte den Eindruck gemacht, dass ihm der Kampf gefiel - und wenn sie im Kampf verletzt wurden immer sehr schnell wieder auf den Beinen waren.
Mubi war ein Muffelkopf, doch als seine Trainerin wusste sie, dass er gerne kämpfte (und dass er, wenn er keine Lust mehr hatte, auch einfach aufhörte oder gar nicht erst anfing...)
Trotzdem wusste Runa, dass es auch Menschen gab, die die Pokémonkämpfe für falsch und Unrecht hielten. Aber dazu gehörte ihre neue Freundin doch nicht, oder?
Während sie Rika noch musterte und sich Gedanken machte, fing diese auf einmal an, sich zu verrenken. Und dann fing auch Nana damit an.
Runa musste wohl etwas irritiert geguckt haben, denn Rika lächelte und fragte, ob sie und ihre Pokémon nicht mitmachen wollten. Mubi war sofort Feuer und Flamme. War er auch sonst eher faul und unbeweglich - bei seltsamen Verrenkungen war er als erstes dabei. Ungewohnt konzentriert beobachtete er Rikas Bewegungen und machte diese so gut wie möglich nach. Auch Runa selbst versuchte es, doch es fiel ihr sehr schwer, sich zu konzentrieren. Viel zu oft fiel ihr Blick auf ihr Traumato und sie musste sich das Lachen verkneifen, weil es so ulkig aussah. Schließlich gab sie es auf und setzte sich zu Jurin und Kiba, die das Geschehen mehr oder weniger irritiert verfolgten.
Die Yoga Stunde ging eine ganze Weile und am Ende musste Runa zugeben, dass Rika, Nana und Mubi wirklich viel entspannter und ausgeglichener aussahen. Da konnte man fast neidisch werden. Runa nahm sich vor, das nächste mal mit mehr Ernst mitzumachen, falls es ein nächstes Mal gab.
"Um deine Frage von vorhin zu beantworten - wir haben noch keinen Schlafplatz für heute.", fiel ihr ein. Sie dachte an die kleine Pension in der Innenstadt und den Lärm, dem sie entfliehen wollte, "eigentlich wollten wir Jubelstadt heute noch verlassen. Aber es eilt eigentlich auch nicht. Wenn du willst, suchen wir uns zusammen was, möchtest du denn noch hier bleiben?"
Sie hatte heute wirklich einen schönen Tag in der Stadt gehabt, und konnte sich vorstellen, doch noch zu bleiben. Ein wenig außerhalb vielleicht, wo es nicht so laut war. Aber auch die Gegenden rund um Jubelstadt interessierten sie. Bisher hatten Mubi und sie immer spontan irgendwo übernachtet, zur Not auch unter freiem Himmel. Ob Rika wohl auch so flexibel war?
Aber wenn Runa ganz ehrlich war, hatte sie auch keine große Lust auf eine Nacht im Schlafsack auf hartem Boden. Ein weiches Bett und ein Kaminfeuer, danach war ihr.
"Ich frag mal" Sie hüpfte zurück zum Schalter des Pokémoncenters. Die diensthabende Schwester hatte im Moment wohl nichts zu tun und alberte mit einem Chaneira herum.
"Entschuldigung? Kannst du mir vielleicht eine Pension oder sowas empfehlen, die etwas außerhalb der Stadt liegt?"
Empfehlen konnte sie nichts, aber sie gab Runa einen Infoflyer mit, auf dem Hotels und andere Übernachtungsmöglichkeiten in der Region eingezeichnet waren.
"Auf Route 204 gibt es ein...ach nein, die führt ja nach Flori, von da bist du vermutlich gekommen, oder?" Aber hier auf Route 203 ist ein Gasthaus mit ein paar Zimmern, das wohl von einem alten Ehepaar geführt wird. Und auf Route 218 gibt es eine Pension."
Vor Runas geistigem Auge tauchte ein schrulliges altes Ehepaar auf, das vor einem Häuschen stand und winkte. Die Frau hatte einen Dutt und Strickzeug in der Hand und der Mann trug ein kariertes Hemd und ein warmherziges Lächeln im Gesicht.
"Ich finde, das Gasthaus klingt gut, was meinst du?"
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rika

avatar

Anzahl der Beiträge : 219
Anmeldedatum : 19.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Do Jul 25, 2013 9:08 pm

Mit knacksenden Schultergelenken beendete sie die spontane Verrenkungsrunde und fühlte sich schon viel besser. Mubi und Nana hatten auch ihren Spaß und sie schienen auch durchaus gelockerter auszuschauen. Kiba schien nicht wirklich gelockert auszusehen - er beobachtete Mubi mit zugekniffenen Augen. Oh je - hoffentlich legt sich die Kampfstimmung hier noch.
Rika lief zu Runa an den Tresen um sich auch mal die Broschüre anzusehen. "Klar, nehmen wir uns gemeinsam was." Auch wenn sie gegen eine Übernachtung im hohen Gras nichts hätte. Sie stellte sich eine kuschlige Lagerfeuerkulisse vor mit gegrillten Marshmallows und Würstchen. Und saftigen Marmeladebrot. Aber dann kroch in ihrer Fantasie ein Raupy nach dem nächsten über ihren Schlafsack und vorbei war die schöne Vorstellung.
"Gästehaus klingt super! Aber vielleicht sollten wir erst ein bisschen später gehen, wenn es Abend ist." Und wenn es dunkel ist. Wenn die Omot herbeigeflattert kamen und sich die Weberak vor ihren Augen abseilen. Eine super Idee. Aber auf der anderen Seite wollte sie auch nicht ewig im Gasthaus sitzen.
Ihre Augen wanderten zurück auf die rote Fläche des Tresens, wo noch andere Broschüren lagen.
Eine neue Gipstechnik wurde entwickelt, wie schön. 'Pokémon suchen ein liebevolles Zuhause!', stand auf dem Flyer des Waisenhauses mit dem Gebäude und dem Team. Interessehalber schlug Rika sie auf - und wurde mit einem vertrauten Ultrigariagrinsen belohnt. "Guck mal, da ist dieser Tom.", kicherte sie zu Runa und drückte die Broschüre ihr in die Hand.
Plötzlich erspähten ihre blauen Augen eine wirklich interessante Broschüre - Sie nannte sich 'Wettbewerbe in Sinnoh'. Gierig vor Wissen schnappte sie sich den Faltzettel und blätterte darin herum. 'Jubelstadt: 28. Juli / In der Großstadt Sinnohs gibt es einen entsprechend großen Wettbewerb. Das Band von Jubelstadt ist begehrt, viele Koordinatoren, Anfänger wie auch Profis, versammeln sich zu diesem Spektakel.' "Runa! Schau mal! Ein Wettbewerb in Jubelstadt, in zwei Tagen!" Rika war wieder Feuer und Flamme. Bis dahin würde Kiba wieder fit sein, auch wenn das Training knapp werden würde. Ihr Ziel war es nicht zu gewinnen, sondern Neues zu testen und Spaß zu haben. Von daher würde es gut passen. Vermutlich war der Typ mit dem Plusle auf der Wiese wegen dem Wettbewerb in der Stadt. "Hey und schau mal - Hier gibt es auch einen Flyer von Arenakämpfen! Das machen Trainer doch, oder?" So einen drückte sie Runa auch in die Hand. Rika fühlte sich plötzlich wieder wie ein Kind. Es kribbelte überall in ihrem Körper vor Freude, obwohl sie kurz vorher am Liebsten geheult hätte. "Eigentlich könntest du auch an so einem Wettbewerb teilnehmen wenn du Lust hast." Sie überlegte ein wenig. Für beide Mädchen wäre das der erste Wettbewerb und es gab keine Vorraussetzung wer mitmachen durfte und wer nicht. Außerdem war der Gedanke nicht total verlassen und planlos irgendwo rumzueiern höchst angenehm. Aber sie wäre Runa auch nicht beleidigt wenn sie bei normalen Kämpfen bliebe.
"Wie wärs wenn wir uns die Wettbewerbshalle mal anschauen und dann zum Gasthaus gehen?", schlug Rika ihr vor und war mal wieder einfach rundum glücklich und zufrieden mit sich und der Welt.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Runa

avatar

Anzahl der Beiträge : 32
Anmeldedatum : 23.06.13

BeitragThema: Re: Pokemoncenter   Fr Jul 26, 2013 8:01 am

Rika schob Runa ein Foto von Tom unter die Nase und diese zuckte merklich zusammen. Woher hatte sie...? Ach, das war nur ein Flyer. Er war aber auch verdammt fotogen, dieser Tom... Runa betrachtete das Foto noch, während Rika die Flyer der Arena und der Wettbewerbshalle fand.
Als diese sie auf die Arenakämpfe ansprach, schüttelte Runa jedoch den Kopf. "Soweit sind wir wohl noch nicht...Mubi scheint nicht in der Laune für ernste Kämpfe zu sein und mit Jurin habe ich ja noch gar nicht trainiert, seinen ersten Kampf hat er ja größtenteils verpennt!"
Das mit dem Wettbewerb war aber wirklich eine Überraschung. Schon in zwei Tagen! Runa war auf einmal ganz aufgeregt. Den würde sie sich auf jeden Fall ansehen und wenn Rika mitmachte, war es ja gleich zehnmal so spannend. Ihre Begeisterung von heute Morgen schien auch auf einmal wieder da zu sein. Ein sprunghaftes Mädchen. Oder lag das vielleicht am Yoga? Runa musste grinsen.
Sie nickte auf Rikas Vorschlag hin, sich die Wettbewerbshalle anzusehen, und holte ihre Sachen. Sie hatten zwar noch ein paar Stunden, bis es dunkel werden würde und mussten sich nicht beeilen, doch Runas Neugierde auf die Halle war so groß, dass sie am liebsten gleich losgerannt wäre.

Während sie gingen war Runa schweigsam. Sie dachte über Rikas Worte nach, sie könne ja auch an dem Wettbewerb teilnehmen. Bestimmt hatte sie das nur so dahergesagt. Mubi hätte in einem Wettbewerb doch kaum Chancen oder? Er war nun wirklich keine klassische Schönheit und die Hälfte seiner Attacken waren...nunja, quasi unsichtbar. Dann dachte sie an die schöne Attacke von Jurin vorhin im Kampf, bevor er sich ins Land der Träume verabschiedet hatte. Vielleicht wäre er ja ein Wettbewerbskandidat? Aber ob sie in zwei Tagen genug trainieren konnten? Außerdem hatte sie keine Ahnung, wie so ein Wettbewerb überhaupt genau ablief und was die Anforderungen waren. Eigentlich war es also eine ziemlich blödsinnige Idee. Trotzdem wollte sie ihr einfach nicht aus dem Kopf gehen...
Im Fernsehen hatte sie gesehen, dass sie Koordinatoren und vor allem die Koordinatorinnen immer besonders hübsch angezogen waren. Ob das wohl Pflicht war? Für so einen Anlass hatte sie doch überhaupt nichts zum Anziehen... Andererseits... wäre das doch ein ganz wunderbarer Grund, sich etwas neues zu kaufen...
Sie sah sich vor ihrem inneren Auge inmitten einer Arena stehen, in einem wunderschönen Kleid. Die Menge auf den Zuschauerrängen war außer sich vor Begeisterung und Konfetti regnete auf sie und ihre Pokémon herab, während ihr irgendein Typ, der noch besser aussah als Tom, ein glänzendes Band überreichte. Runa jauchzte.
Huch, das Jauchzen war wohl mit in die Realität gerutscht, Rika sah sie etwas irritiert an.
"Ähm, ich... also... Sag mal, hast du für die Wettbewerbe was besonderes zum Anziehen?"
Wieso musste sie immer so in ihre Gedanken abdriften? Rika musste denken, dass sie irgendeine Störung oder so hatte.
Also sie den Blick hob sah Runa, dass sie wirklich lange in Gedanken versunken gewesen war. Vor ihnen erhob sich bereits, beeindruckend groß, die Wettbewerbshalle.
"Die ist ja RIESIG!" staunte Runa, und gleichzeitig wurde ihr bewusst, wieviele Menschen und Pokémon wohl an dem Wettbewerb teilnehmen würden. Das war nicht wie ein Arenakampf, wo meist nur der Arenaleiter und der Herausforderer selbst anwesend waren, das war eine riesige Veranstaltung! In diesem Gebäude mussten hunderte Menschen Platz finden, wenn nicht sogar mehr. Die Aufregung wurde immer größer.
"Kommt, lasst uns rein gehen!"


>> Wettbewershalle
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Pokemoncenter   

Nach oben Nach unten
 
Pokemoncenter
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon Journeys :: Die Welt der Pokémon :: Sinnoh :: Jubelstadt-
Gehe zu: