Pokemon Journeys

Bereise die Welt der Pokemon und erlebe spannende Abenteuer!
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Graphitport City

Nach unten 
AutorNachricht
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Graphitport City   Sa Jun 15, 2013 8:57 am

Die Stadt Graphitport City.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tori

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Graphitport City   Do Jul 04, 2013 7:10 am

Ich muss selbstbewusster werden. Das ist kein Unding, das schaff ich. Ich spreche jetzt ein paar Leute an und frage sie nach einfachen Dingen. Das schaff ich.
Tori Kaminari stand mitten in der Stadt, das blasse Gesicht zu einer ernsten Miene versteift und die Hände zu Fäusten geballt. Über ihr schwebte ein Altaria und rechts von ihr stand ein Fiffyen. Das Fiffyen blickte zu ihr auf und sie zurück. "Fiffyen!", bellte er und machte einen genauso ernsten Gesichtsausdruck. Das Altaria hingegen sah entspannt aus. "Tariaaa~", sagte sie und machte ein fröhliches Gesicht.
Nur Tori verließ den Mut irgendwie wieder. Naja... anderenfalls...
Doch das Fiffyen bellte laut und stieß es dan von hinten an. "Jay... warte mal!", doch Tori hatte gar keine Chance mehr, sie stand direkt vor einer Mutter mit einem Kleinkind an der Hand. "Ähhh...", sagte sie peinlich berührt und kratzte sich am Hinterkopf. "Ich wollte nur mal fragen... wo hier das nächste Pokémoncenter ist?" Die Frau verzerrte ihr Gesicht wütend. "Da.", antwortete sie mit Druck in der Stimme und zeigte ein paar Meter weiter. "Oh, äh, das hab ich ja total übersehen!"
Toris Stimme wurde immer piepsiger und schließlich ging die Frau weiter, ließ es sich aber nicht nehmen, Tori kurz anzurempeln. "Na danke Jay!", beschwerte sie sich bei ihrem Pokémon, welches sich beleidigt wegdrehte. Tori sammelte ihren Mut und fragte einen jungen Mann nach der Uhrzeit. Der war relativ freundlich (aber auch etwas genervt) und das steigerte Toris Zuversicht. Ok, klappt doch schon besser. Jetzt etwas schwierigeres...
Tori sah am Supermarkt eine alte Frau, die sich an ihren Tüten abschleppte. Mutig ging sie hin, das kurze Haar wippte bei jedem Schritt. "Entschuldigung, kann ich vielleicht helfen?", fragte Tori höflich und lächelte. "Oh, danke sehr. Das wäre wirklich sehr nett. Aber pass auf - die Tüten sind schwer!" Tori nickte und nahm der alten Dame die zwei Tüten aus der Hand. Augenblicklich sackten ihre Arme (ohne jeglichen Muskulatur) zu Boden, doch Tori ließ sich nicht beirren. Sie fühlte sich wie Popye, als sie ihre ganze Kraft in ihre Oberarme sammelte und die Tüten ein paar Zentimeter anhob, um sie dann in den Trolley der alten Frau hievte. "Gut, erledigt!", rief sie ihr zu, doch die Frau zeigte nur auf ihren Einkaufswagen, in dem noch viel mehr Tüten standen.

Eine halbe Ewigkeit und viele Schmerzen später war Tori fertig. Die alte Dame bedankte sich freundlich, doch Tori war so gut wie k.o. "Ich glaube ich sterbe...", murmelte sie, als sie gebückt zu ihren Pokémon lief. Das Altaria nahm sie in die weichen Daunen ihrer Flügel in Empfang und das junge Mädchen ließ sich darin fallen. "Danke... Sky...", brabbelte Tori leise und schloss die Augen. Nix da! Los! Weiter! , feuerte sie sich selbst in Gedanken an und rappelte sich wieder auf.

Tori streckte sich und dachte daran, dass sie eigentlich gar keine Zeit hatte, sämtlichen Leuten die Einkaufstaschen zu tragen. Doch sie sah schon mehrere alte Damen die sich sehnsüchtig nach Hilfe umsahen, und dann auch noch eine, die genau zu Tori sah. Nein, Nein, Nein! Das kannst du vergessen, alte Frau!, rief sie in Gedanken und rannte los. Ihre Pokémon waren verwirrt, liefen aber hinter ihr her.

Plötzlich rammte sie mit voller Wucht gegen jemanden. "Ohhhh! Tut mir schrecklich Leid! Ich bin gerade auf der Flucht von alten Omas, die alle meine Hilfe wollen!", blubberte Tori vor sich hin und schaute erst dann nach oben. Ein Mädchen mit lila Haaren. Ob die gefährlich ist?, fragte Tori sich und hoffte sie wäre es nicht.
Erst dann wurde ihr bewusst, was sie da für komisches Zeug gesagt hatte, aber sie hatte ja Recht! Sie hatte wirklich keine Zeit, sie konnte ja nicht ewig in Graphitport City bleiben. Sonst könnte sie wohlmöglich noch jemand von ihrer Familie endecken und zurück nach Lavandia schleifen.


(So, ich hoffe das passt so xD)
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Graphitport City   Fr Jul 05, 2013 1:00 am

Amber war total glücklich mit sich und der Welt. Sie war auf einem kleinen Fischerboot von Faustauhaven nach Graphitport City gekommen. Das nächste Passagierschiff wäre erst a nächsten Morgen gefahren, also hatte sie einen älteren Fischer gefragt und dieser hatte zugestimmt sie mitzunehmen. Sogar kostenlos! Außerdem hatte der alte Mann sich gefreut ihr geschichten erzählen zu können. Aus seiner Jugend und von riesigen Garados und Tentoxa die er auf hoher See schon gesehen hatte. Es war wirklich spannend gewesen. Das vieles davon sicher Seemansgarn war störte das Mädchen dabei garnicht, spannend war es allemal gewesen. Trotzdem war sie auch froh gewesen, als sie am Strand von Graphitport City angekommen waren. Vorallem, weil sie ihre Reise nun bald nach Malvenfroh und somit zur nächsten Arena fortsetzen konnte. Ob sie bereit war oder nicht, darüber dachte sie nicht nach sondern wollte einfach nur loslegen.

Nun hatte sie sich in die Straßen von Graphitport City begeben und die Stadt erkundet. Es gab einen kleinen Markt und ein Museum über das Meer. Die Hafenstadt war richtig spannend und die Schiffe, welche aus aller Welt kamen brachten immer neue Menschen von überall nach Hoenn. Es war richtig spannend und beim anblick der großen Schiffe packte die junge Trainerin gleich die Reiselust. Aber sie hatte sich beherrscht, denn hier in Hoenn gab es noch einige Orden für sie zu gewinnen. Nach einem kurzen besuch im Supermarkt, wo sie ihre Vorräte aufgestockt hatte, war sie nun noch einmal auf Erkundungstour durch die Stadt. Ihre Pokemon begleiteten sie, wie immer. "Es gibt hier richtig viele schöne Ecken. Ich wette wir finden noch einige tolle Plätze." Sprach sie freudig. "Rep-taain!" Rief Emi neben ihr zustimmend. Amber musste grinsen und streichelte dem Pokemon über den Hals. Sie war so froh, Emi als erstes Pokemon und Freundin zu haben. Aber auch ihre anderen Pokemon waren Klasse, sie liebte jedes einzelne. Arrow segelte ein Stück über ihrem Kopf daher, während Dash und Star direkt bei ihr und Emi blieben. Die anderen Pokemon waren ruhig geblieben, Dash war sogar etwas unsicher und offenbar nervös. Das Ponita fühlte sich bei Fremden und am Wasser nie wohl, hier wurde es also nicht besser.
Amber lächelte dem Feuerpokemon ermutigend zu. Seit Dash bei ihr war, war er viel mutiger geworden als zuvor und er vertraute seiner neuen Trainerin.
Sie wandte den Blick wieder den Schaufenstern in ihrer Nähe zu, wo es viele kleine und große Dinge zu bestaunen gab. Geld ausgeben wollte sie zwar eigentlich nicht, aber gucken kostete ja erstmal nichts.
Zu spät bemerkte sie das andere Mädchen, welches von dem nahe Supermarkt aus auf sie zu gerannt kam und förmlich in sie hinein rasselte. Amber erschrack, doch passiert war nichts weiter. Nur ein paar Schritte zurück hatte sie gemacht und das Mädchen vor sich neugierig gemustert. Da fing sie auch schon an sich zu entschuldigen. "Ohhhh! Tut mir schrecklich Leid! Ich bin gerade auf der Flucht von alten Omas, die alle meine Hilfe wollen!" War das, was das Mädchen zu sagen hatte. Amber blinzelte verwirrt und musste grinsen, als das Mädchen sie dann ansah. "Ich glaube kaum, dass du da wegrennen musst." antwortete sie grinsend. "Sag doch einfach nein, wenn du nicht allen helfen willst." Das klang schon ganz schön komisch fand sie. Irgendwie schien das Mädchen insgesamt komisch zu sein, aber ihr gefiehl das. "Und warum wollen die überhaupt alle deine Hilfe, hm?" fragte sie neugierig nach und legte den Kopf schief. Sie wollte schon gerne mehr darüber wissen, wie es zu so einer Situation kommen konnte. Da sie stehen geblieben war, segelte Arrow zu den beiden Mädchen hinab und das Schwalbini landete auf der Schulter der Lilahaarigen.

_________________
Teamdaten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tori

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Graphitport City   Fr Jul 05, 2013 11:03 am

Jay kam von hinter angerannt und knurrte das andere Mädchen an. "Jay, ich glaube nicht dass sie böse ist.", sagte sie leise zu ihrem Fiffyen. Sky stand ruhig neben ihr und beäugte die Pokémon, die um das Mädchen standen. "Ich glaube kaum, dass du da wegrennen musst." antwortete sie grinsend. Na und wie ich das muss! "Sag doch einfach nein, wenn du nicht allen helfen willst." "Wäre das nicht irgendwie... unhöflich? Ich kann doch keiner alten Frau die Bitte, ihre Tüten zu tragen an dem sie sich noch das Rückrat bricht, ausschlagen..." Tori merkte selbst wie das seltsam klang. Es war eher unhöflich vor einer alten Dame wegzurennen, als einfach 'Nein, ich kann gerade nicht, Tut mir Leid.' zu sagen. Aber dazu war Tori viel zu unsicher.
Da bemerkte sie das Schwalbini, dass einfach auf der Schulter der Fremden saß, wie selbstverständlich. Ob sie auch eine Pokémontrainerin ist?, fragte Tori sich, und kam zu dem Entschluss, dass es wohl so sein muss. Sie dachte an ihr großes Altaria, welches ihr bis über die Hüfte ging und stellte sich vor, Sky würde auf ihrer Schulter sitzen. Komisch sähe das aus, sehr komisch.
Dann hakte lilahaarige Mädchen hakte nach. "Und warum wollen die überhaupt alle deine Hilfe, hm?" fragte sie neugierig nach und legte den Kopf schief. "Naja, ich hab grad...", Tori überlegte fieberhaft, wie sie ihr 'Training' erklären konnte, ohne als ein kompletter Idiot dazustehen. "Ich hab grad... naja, ich bin ziemlich schüchtern und wollte mein Selbstbewusstsein aufbauen!" Das dunkelhaarige Mädchen lachte peinlich berührt. Jetzt stande sie wirklich als kompletter Idiot da. Sie versuchte die Situation irgendwie zu retten. "Hab ich dir eigentlich wehgetan oder so? Ich glaub ich bin dir auf den Fuß gestiegen..." Loooos!! Los! Lade sie sofort ein, das ist ein prima Training! Sie könnte doch eine Freundin werden! Schnell, bevor sie weggeht! "Ähh, hast du vielleicht Lust auf einen Kaffee oder so? Als Entschuldigung?", fragte Tori vorsichtig nach. Ihre Stimme zitterte ein klein wenig. Hoffentlich merkte das andere Mädchen nichts.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Graphitport City   Di Jul 09, 2013 12:00 am

Amber musterte das Fiffyen welches plötzlich angerannt kam neugierig. sie machte sich keine Sorgen. Nur Emi ging einen Schritt näher an ihre Trainerin heran und musterte das Unlichtpokemon vor sich genauestens.
Als das fremde Mädchen schließlich erklärte, weshalb das alles überhaupt passiert war lächelte sie. Hm, wie das wohl ist, so schüchtern zu sein? Ich kann mir das ja kaum vorstellen... Dachte Amber bei sich. Wie ein Idiot kam ihr das Mädchen aber eher nicht vor, nein es war doch gut, wenn sie sich bemühte weniger schüchtern zu sein.
"Hab ich dir eigentlich wehgetan oder so? Ich glaub ich bin dir auf den Fuß gestiegen..." Fragte das Mädchen schließlich. Amber schüttelte gleich den Kopf. "Nein, nein keine Sorge, mit mir ist alles in Ordnung!" Erklärte sie gleich gut gelaunt.
"Ähh, hast du vielleicht Lust auf einen Kaffee oder so? Als Entschuldigung?" Fuhr das Mädchen gleich fort. Amber war von der Idee begeistert, sie liebte es ja andere Leute kennenzulernen. Also nickte sie sofort. Klar, das ist eine gute Idee finde ich! Ich glaube in der Nähe vom Hafen war ein hübsches kleines Café, dass sollten wir uns ansehen." Und damit war das Mädchen auch schon auf dem Weg in Richtung des Hafens. Warum lange fackeln, wenn da doch so ein schnuckeliges Café auf die beiden Mädchen wartete?
"Ach ja, ich bin übrigens Amber." Erinnerte sie sich vorzustellen, nachdem sie eigentlich schon halb am Hafen angekommen waren. Schließlich konnte sie auch das kleine Geschäft finden, von dme sie zuvor gesprochen hatte.
Es war etwas abseits vom Trubel des Hafens gelegen, aber man hatte von draußen einen tollen Blick auf das Meer und auch die großen Passagierschiffe die ankamen und abfuhren. Es war, wie Amber fand, ein wirklich wunderschöner Anblick. Sie blieb vor dem Lokal stehen und warf einen Blick über die Tische. Draußen waren noch einige Plätze frei. Sie drehte sich zu dem anderen Mädchen um. "Wollen wir uns hier hinsetzen?" Fragte sie und deutete auf einen freien Tisch draußen.

_________________
Teamdaten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tori

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Graphitport City   Mi Jul 10, 2013 6:16 am

Wow, die hat ja Energie. Tori bewunderte das Mädchen. Vielleicht konnte sie sich irgendwie Tipps besorgen... Tori nickte und lief neben der Fremden zum Hafen. Die hatte es ganz schön eilig!, fand sie und hatte Mühe, Schritt zu halten. Von Fern konnte sie schon die Wellen rauschen hören und auch ein paar Schiffe konnte sie hören, wie sie ihre Nebelhörner benutzten. Woher wohl die Wellen herkommen? Und woher der Wind? Fühlen sich Wingull in Wasser oder in der Luft wohler? Während sie sich diese albernen Fragen stellte, stellte sich das Mädchen als Amber vor. Sie kannte kein einziges Mädchen dass so hieß. Ihr gefiel der Name. "Ich bin Tori." Es kam ihr ungewohnt vor, den Namen so zu sagen. Sie hatte auf ihrer Reise nur wenige Chancen gehabt ihren Namen zu erwähnen und jetzt klang es so ungewohnt. Ich bin Tsubaki und heiße Tori, so wäre es eigentlich richtig. Aber sie wollte so gern der
Vogel sein, so schrecklich gern.

Sie merkte gar nicht, wie schnell sie im Café ankamen. Es hatte eine große Holzterasse auf der viele Tischchen standen. Die Stühle waren aus weißen Korb mit orangenen Sitzkissen darauf. Außerdem hatte man einen wunderbaren Ausblick auf das Meer. Etwas entfernt hörte sie ein Wingull schreien und hatte das Bedürfnis es zu fragen, wo es sich wohler fühlt.

"Ähm, klar!", antwortete Tori mit einem Lächeln und setzte sich. Sie machte es sich gemütlich und schnappte sich eine der Karten die auf dem Tisch lag. Eine Tasse grüner Tee wäre schon schön... aber dann müsste ich eine kleine Tasse dazu bestellen und das käme äußerst komisch. Ein Espresso wäre perfekt. Kleine Tasse, kleiner Löffel, aber unauffällig.
Die Bedienung kam nur wenige Momente nach dem sie sich gesetzt hatten. "Hallo ihr beiden! Wisst ihr schon was ihr nehmt?", fragte die Bedienung fröhlich und holte einen kleinen Notizblock und einen Kugelschreiber aus ihrer Hosentasche. "Ja... ich hätte gern einen Espresso und ein Stück Reiskuchen.", bestellte Tori, die Kellnerin schrieb sorgfältig alles auf. "Und du?", fragte sie dann Amber.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Graphitport City   Mo Jul 15, 2013 11:37 pm

Amber freute sich, als das Mädchen welches sich als Tori vorgestellt hatte zustimmte sich draußen hinzusetzen. Freudig nahm auch Amber am Tisch platz und steckte die Nase in eine der Karten auf dem Tisch. Arrow setzte sich von ihrer Schulter auf die Stuhllehne eines freien Stuhles.
Amber überlegte nicht wirklich lange, was sie eigentlich wollte. Sie warf nur einen kurzen Blick in die Karte. All diese Kuchen klangen zwar furchtbar lecker, aber sie wusste schnell, welchen sie wollte.
"Hallo ihr beiden! Wisst ihr schon was ihr nehmt?" hörte sie die Bedienung neben dem Tisch der beiden fragen. Zuerst bestellte sich Tori etwas, und Amber wartete geduldig auf das Mädchen. "Ja... ich hätte gern einen Espresso und ein Stück Reiskuchen." Erklärte sie, was die Frau neben dem Tisch auch gleich so aufschrieb. "Und du?"wandte sie sich dann an Amber. Das Mädchen grinste gleich. "Ich hätte gerne ein Stück Apfelkuchen mit Sahne und einen Latte Macchiato, bitte." Erklärte sie. Die Frau nickte und schrieb ihre Bestellung auch auf. "In Ordnung, kommt sofort." Erklärte sie und war auch schon wieder drinnen verschwunden.
Für einige Momente schweifte Ambers Blick in Richtung des nahen Hafens und beobachtete die Schiffe die dort vor Anker lagen. Sie könnten bestimmt einige spannende Geschichten erzählen, wenn sie denn könnten. Von den Pokemon und den fernen Ländern die da draußen warteten.
Doch schließlich richtete Amber ihren Blick wieder auf das Fremde Mädchen vor ihr. Sie hatte bestimmt auch eine Geschichte zu erzählen, oder?
"Woher kommst du eigentlich?" Fragte die Lilahaarige neugierig ihre neueste 'Freundin'. Ob sie wohl aus Hoenn kam? Oder von wo ganz anders? Sie fand es immer spannend neue Leute kennenzulernen, schon weil man nie wusste, was diese schon erlebt hatten.
Schon einige Momente später kamen auch schon die Bestellungen der beiden Mädchen an den Tisch. Die Bedienung von vorher brachte alles auf einem Tablett daher und stellte es mit einem freundlichen Lächeln auf den Tisch. Amber schüttet als erstes ein Tütchen mit Zucker in ihr Glas, in dem weiß und braun der Kaffee und die Milch ein erstaunliches Muster zauberten. Zufrieden nahm sie den Löffel zur Hand und nahm als erstes einen Löffel Milchschaum in den Mund. Erfreut grinste sie schließlich wieder in Richtung Tori honüber.

_________________
Teamdaten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tori

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Graphitport City   Di Jul 16, 2013 8:02 am

Tori spielte nervös mit ihren Fingern herum und zupfte nach ein paar Minuten an ihrer Nagelhaut herum. Peinliche Pause Peinliche Pause Peinliche Pause..., schallte es in ihren Gedanken und sie dachte angestrengt nach, was wohl zwei Jugendliche Mädchen sonst so bereden. Nagellack? Sie sah augenblicklich auf Ambers Hände. Hände, aber kein Nagellack. Außerdem sahen Toris Nägel jetzt ziemlich ausgefranst aus, da musste man nicht die Aufmerksamkeit drauf legen. Make-Up vielleicht? Ambers Haut sah rein aus, vielleicht sollte Tori mal nach ihrer Gesichtspflege fragen...
"Woher kommst du eigentlich?" Fragte Amber dann doch ganz locker und entspannt und Tori war heilfroh, nicht nach Ambers  Prävention von Pickeln nach fragen zu müssen. "Aus Lavandia in Kanto. Kennst du das? Ist ziemlich weit weg." Tori sah Amber nur kurz in ihre Augen, dann wieder auf ihre Hände. "Und du? Kommst du von hier?", fragte sie dann lächelnd.
Die Bedienung kam wieder zurück und stellte ihre Bestellungen auf den Tisch. Toris Espresso duftete und war tiefschwarz, daneben lag ein kleiner Keks und ein Espressolöffel. Sie bedankte sich bei der Angestellten und schüttete dann zwei Tütchen Zucker in ihr Tässchen und rührte dann um. Der Kuchen sah lecker aus, daneben lag eine Kuchengabel. Tori beschloss ihren Kuchen mit dem Espressolöffel zu essen. Das würde sicher Spaß machen.
Dann fielen ihr wieder die Pokémon von Amber ein. "Sag mal... ähm, bist du eigentlich eine Pokémontrainerin oder sowas? Wegen deinen Pokémon, deshalb.", fragte die Kurzhaarige und war ein wenig stolz auf sich. Normalerweise würde sie Fremde das nicht fragen aber vielleicht... hatte das Training mit der alten Dame doch etwas bewirkt. Oder es war, weil Amber ihr außerordentlich sympathisch war. Sie erwiderte Ambers Lächeln und nahm den ersten Löffel Kuchen in den Mund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Amber
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 651
Anmeldedatum : 02.06.13
Alter : 26

BeitragThema: Re: Graphitport City   Mi Jul 24, 2013 8:31 am

"Aus Lavandia in Kanto. Kennst du das? Ist ziemlich weit weg." Erklärte das Mädchen vor Amber auf ihre Frage nach ihrer Herkunft hin. Sie bemerkte auch, dass das Mädchen immer wieder auf ihre Hände sah und lächelte deswegen ausmunternd in ihre Richtung. "Hab ich schonmal von gehört, ich war aber noch nie in Kanto." Erklärte sie schließlich, weiterhin entspannt. "Und du? Kommst du von hier?", Fragte das Mädchen sie dann.  "Ich komme aus Baumhausen, hier in Hoenn. Eine wundervolle Stadt, in den Baumwipfeln!" Erklärte sie fröhlich und steckte sich auch gleich ein Stück ihres Kuchens in den Mund. Er schmeckte Himmlisch!
"Sag mal... ähm, bist du eigentlich eine Pokémontrainerin oder sowas? Wegen deinen Pokémon, deshalb." Fragte Tori sie schließlich. Gleich wurde Ambers Grinsen breiter.  "Ja, ich reise durch Hoenn um die Orden der Arenen zu sammeln und Abenteuer zu erleben! Ich habe sogar schon zwei, einen aus Metarost City und einen aus Faustauhaven!" Erklärte sie stolz. Sogleich kramte sie in ihrer Tasche herum und holte die kleine Schatulle mit den beiden Orden hervor. Mit einem geübten Handgriff öffnete sie den Deckel und zeigte dem Mädchen ihr gegenüber gleich ihre Orden. Sechs kleine Einkerbungen waren darin noch frei. "Kamillo war ein ganz schön harter Brocken, aber am Ende habe ich ihn doch besiegt. Und die anderen sechs hohle ich mir auch noch. Der nächste wartet in Malvenfroh City auf mich und ich kanns kaum erwarten." Bis dahin hatte das Mädchen zwar noch viel Training zu erledigen, doch das beeindruckte sie kaum.
Zufrieden klappte sie die Schatulle wieder zu und lies sie wieder in der Tasche verschwinden. Schließlich sah sie wieder zu Tori hinüber. "Und was ist mit dir, warum bist du auf Reisen? Samelst du auch orden, oder Bänder? Fragte sie gleich neugierig. Sie wollte wissen, was ein schüchternes Mädchen wie Tori wohl auf einer solchen Reise machte. Während sie immer noch Tori ansah nahm sie ihr Glas in die Hand und trank einen Schluck von ihrem Latte Macchiato.

_________________
Teamdaten:
 
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://pokemon-journeys.forumieren.com
Tori

avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 27.06.13
Alter : 20

BeitragThema: Re: Graphitport City   Do Jul 25, 2013 9:58 pm

"Ich komme aus Baumhausen, hier in Hoenn. Eine wundervolle Stadt, in den Baumwipfeln!", erklärte ihr Amber. "Wow, das ist sicher schön!" Tori stellte sich Baumhausen wie ein großes Baumhaus im Urwald vor, mit vielen verschiedenen Pokémon drum herum. Wie in einem Ferienpark oder so.
Amber stellte sich tatsächlich als Pokémontrainer heraus, die auch noch ein paar Orden hatte. Bewundernd schaute Tori sich die zwei funkelnden Orden an. Der eine war golden und sah wie ein Rechteck aus, der andere sah wie ein blauer Handschuh aus. "Das ist echt cool, Herzlichen Glückwunsch!" Sie bewunderte Amber sehr. Sie war so selbstbewusst und so... so sorgenfrei und hat was auf die Beine gestellt, ganz allein. Irgendwie färbte die Stimmung auf Tori ab. Sie war sich davor nicht mal sicher, ob sie überhaupt eine Chance gegen einen Arenaleiter hatte, doch jetzt wollte sie es unbedingt zumindest mal versuchen. Sky war schon wirklich gut und hatte auch prima Attacken und auch Jay konnte sich sehen lassen.
"Du willst also nach Malvenfroh City?", hakte Tori nach. Sie spielte ernsthaft mit dem Gedanken, auch nach Malvenfroh City zu gehen. Die Stadt war ziemlich nah, da konnte sie zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Testen, ob ihr Arenakämpfe Spaß machten und Weiterreisen. Sie musste sowieso bald Graphitport City verlassen, sie war schon, wenn es nach Toris Geschmack ginge, viel zu lange hier.
"Und was ist mit dir, warum bist du auf Reisen? Sammelst du auch Orden, oder Bänder?, fragte ihr Gegenüber nach, welche unentwegt lächeln konnte ohne unnatürlich oder gekrampft auszusehen. "Ich naja, ich bin von Zuhause abgehauen.", erklärte Tori Amber und lächelte peinlich berührt, "Ich sammle eigentlich gar nichts, ich reise nur. Aber ein Wettbewerb oder ein Arenakampf würde mich schon reizen." Eigentlich reiste sie gar nicht, sondern flüchtete, aber das muss man ja nicht immer so heftig ausdrücken. Und irgendwie, so wie sie das gerade gesagt hatte, klang das schon ziemlich draufgängerisch.
Sie nahm eine große Gabel Kuchen in den Mund um ihre Mimik zu vertuschen und spülte das ganze mit einem Schluck Espresso runter.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Graphitport City   

Nach oben Nach unten
 
Graphitport City
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Fluxia City
» Cassandra Clare kündigt Forsetzungen der "Chroniken der Unterwelt" an
» Bemalungen, Umbauten, Eigenbau - Gebäude mit Bodenplatten für meine Dioramen
» Die Diesellok der DB Baureihe 218 in CityBahn-Lackierung
» Meine City Bahn in 0

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Pokemon Journeys :: Die Welt der Pokémon :: Hoenn :: Graphitport City-
Gehe zu: